Ja, Dächer sind hoch.
Aber das Höchste für uns ist die Kundenzufriedenheit.

Für die Werte, für die wir einstehen, stehen wir jeden Morgen gern früh auf. Gut gelaunt – und gut vorbereitet auf das, was am Tag zu tun ist. Wir glauben, dass überzeugende Ergebnisse nur dann entstehen können, wenn man von seinem Handwerk überzeugt ist. Und das sind wir. Überzeugen Sie sich! Wenn Sie ein Eigenheim besitzen und Wert auf eine hochwertige und langlebige Handwerksleistung legen, finden Sie in uns zuverlässige, freundliche und vertrauenswürdige Partner.

Marcus Nemitz

Teammitglied seit Firmengründung

Marcus Nemitz ist von Anfang an dabei und stolz darauf, zusammen mit Marco Robertz das Team aufgebaut zu haben. Die Aufgaben woanders hätten ihn nicht erfüllt, sagt er. Jetzt ist das anders: „Bin sehr zufrieden mit meinen Kollegen. IMMER.“ Marcus hat eine umfangreiche und vielseitige Qualifikation. Er ist nicht nur Dachdeckermeister, Fachleiter für Dach-Wand-Abdichtungstechnik und Velux-Experte, sondern besitzt außerdem Zertifikate für Flüssigabdichtung, Asbestarbeiten, PSA Arbeitssicherheit und den Ausbildungseignerschein. „Die Arbeit ist des Meisters Ehre“ ist sein berufliches Motto – dem er wiederum alle Ehre macht! In der Freizeit ist Marcus gern wahlweise auf Fahrrad, Motorrad oder in der Natur unterwegs, seit 2019 auch mit dem Kinderwagen…

Marcus Schulungen in unserer gemeinsamen Zeit.

 

Stephan Backes

Im Team seit 01.10.2019

In unserem Büro ist Stephan Backes an drei Tagen pro Woche für die kaufmännische Leitung und Unterstützung der Geschäftsführung zuständig; an zwei weiteren Tagen unterstützt er in gleicher Funktion einen weiteren Fachbetrieb. Er bringt dafür eine fundierte Steuerfachausbildung mit, mehrjährige Erfahrung in anderen Unternehmen sowie besondere EDV-Kompetenz: Die anspruchsvollen Spezialprogramme beherrscht er virtuos. Zusätzlich hat er sich in kaufmännischen sowie kommunikativen Methoden weiterqualifiziert. Geht es um die Freizeit, bezeichnet Stephan sich gern augenzwinkernd als „Videospielnerd“ und „Bücherwurm“, ist aber auch ein fitter Sportler. Auch über gesunde Ernährung weiß er richtig viel und setzt es für begeisterte Gäste praktisch um, am Herd und sogar am eigenen Steinbackofen. Fürs Handwerk hat der gebürtige Bedburger ein großes Faible, er mag die direkte, ehrliche Art. Und passt so prima ins Team!

Stephans Schulungen in unserer gemeinsamen Zeit.

 

Valery Fegler

Im Team seit 01.05.2020

Auf die Frage, warum er den Beruf gewählt hat, antwortet Valery Fegler frisch und fröhlich: „weil Handwerk GEIL ist!“ Man glaubt es ihm sofort. Seine zupackende Art, seine Begeisterung, sein Fleiß und dazu seine Qualifikationen – abgeschlossene Schreinerausbildung, Gabelstapler- und Kranschein, Arbeits- und Gesundheitsschutz – ergänzen unser Leistungsangebot einfach hervorragend. Und mit Valerys Temperament in der Mannschaft startet man immer mit einer Extraportion Schwung in den Arbeitstag. Auch sein persönliches Motto passt toll ins Team. „Aufgeben ist keine Option“, findet Valery und löst jedes Problem mit unerschütterlicher Ausdauer. Nach der Arbeit widmet sich Valery mit genauso viel Fröhlichkeit und Geduld seiner Vaterrolle.

Valerys Schulungen in unserer gemeinsamen Zeit.

 

Im Team seit 01.11.2021

Aus Köln stammt unser Teammitglied Janik Leischel, der zusätzlich zur abgeschlossenen Dachdeckerausbildung auch noch einen Anhängerführerschein, einen Kranschein sowie Erfahrung in den Bereichen Trockenbau / Gipsarbeiten und Holzbau mitbringt. Ganz besonders gern arbeitet er mit Schiefer und Metall. Dass er sich so für die Materialvielfalt in der Dachdeckerei begeistert, finden wir super. Und mindestens genauso super finden wir das Kompliment, das er unserem Team macht: „Ich bin immer stolz, mit euch zu arbeiten“. Wow! Mit seiner beruflichen Neugier, dazu viel Sinn für Humor und Teamarbeit ergänzt Janik die Mannschaft hervorragend. Erfahrung in einer Mannschaftssportart, nämlich Fußball, hat Janik auch. In letzter Zeit hat´s ihm allerdings seine PlayStation 5 etwas mehr angetan.

Janiks Schulungen in unserer gemeinsamen Zeit.

 

Im Team seit 01.02.2024

Sowohl Schreiner als auch Dachdecker ist Thomas Jan Gabrisch und freut sich, wenn er – beispielsweise beim Fenstereinbau – seine Fähigkeiten und Fertigkeiten aus beiden Fachgebieten zusammen einsetzen kann. Ach ja, einen C1-Führerschein, einen Gabelstapler- und einen Kranschein kann er auch noch vorweisen. Man darf ihn übrigens gern auch „Tomek“ nennen, eine liebenswürdige Anspielung auf sein Mutterland Polen. Sowohl Marco Robertz als auch ein Kollege kannten Tomek schon von guter Zusammenarbeit an früheren Projekten. Entsprechend groß war die Freude, ihn dann später sogar im Team begrüßen zu können. Fürs Handwerk hat Tomek sich entschieden, weil er findet, dass der schöne Beruf Tag für Tag zufrieden macht: Jeden Abend könne man sehen, was man tagsüber geschafft hat!

Thomas Schulungen in unserer gemeinsamen Zeit.

 

 

Gründung im Oktober 2018

„Es ist noch keine Firma pleite gegangen, die glückliche Kunden hat“, ist Chef Marco Robertz überzeugt. Der Erfolg seines jungen Betriebs bestätigt es ihm seit 2018. Auf die Verantwortung, als Inhaber und Geschäftsführer einer eigenen Firma für Kundenglück zu sorgen, hat Marco sich aber auch gut vorbereitet! Er bringt Abitur, eine solide Ausbildung, Berufserfahrung aus renommierten Inlandsbetrieben und einer der führenden Dachdeckerein in Vancouver, Kanada, mit. Außerdem ist er nicht nur Dachdeckermeister, sondern auch Manager im Dachdeckerhandwerk sowie Manager für Photovoltaikanlagen, jeweils ZVDH-zertifiziert. Hinzu kommen diverse Sachkunde- und Sonderführerscheine. Die Begeisterung fürs Metier begann übrigens schon in der Kindheit, als er immer bewundernd zu den „tollen Typen auf den Dächern“ aufschaute. Neben der Leidenschaft fürs Handwerk gibt es noch etwas, das ihn begeistert: Entwicklungen voranzubringen. Folgerichtig hat er 2024 zusätzlich die Dachstrom GmbH gegründet und stärkt so seine Spezialkompetenz, nicht nur Dächer mit Zukunft, sondern sogar für die Zukunft zu bauen. Unternehmer sein heißt eben etwas unternehmen, findet Marco. Und unternimmt sogar in der knappen Freizeit gern etwas Besonderes: Dann ist er mit einem alten und liebevoll genutzten Segelboot statt hoch oben „knapp unter den Wolken“ mal ganz entspannt auf dem Wasser unterwegs.

Weiterbildungen seit Beginn der Selbstständigkeit.